BIK Youth Panel 2019

Als wir ein paar Monate im Voraus erfuhren, dass wir dieses Jahr nach Brüssel zum Safer Internet Forum fahren durften, waren wir beide sehr aufgeregt und haben uns extrem gefreut. Doch zu diesem Zeitpunkt wussten wir auch, dass uns viel Arbeit erwarten würde, wenn wir als Mitglieder des klicksafe Youth Panels das deutsche Safer Internet Centre vertreten würden. Vor allem haben wir uns darauf gefreut, die anderen Jugendlichen aus ganz Europa, die ebenfalls zum BIK Youth Treffen kommen würden, live kennen zu lernen.

Im Vorfeld des BIK Youth Panels haben wir gemeinsam mit den anderen Jugendlichen eine Online-Kampagne gegen digitale Gewalt entwickelt und diese auch auf Instagram gelauncht: www.instagram.com/bik.youthforyouth/

Während der großen Konferenz mit Stakeholdern aus verschiedenen Sektoren, durften wir Jugendliche eine ganze Stunde mit unseren eigenen Ideen füllen. Hierfür haben wir zum einen ein Mini-Theaterstück erarbeitet und aufgeführt und zum anderen Diskussionsrunden mit den Teilnehmenden moderiert. Hierfür haben wir Themen ausgewählt, die uns als Jugendlichen wichtig sind, um Erwachsene auf Probleme im Internet aufmerksam zu machen und gemeinsam mit ihnen Lösungen zu entwickeln.

Insgesamt waren die drei Tage in Brüssel für uns eine spannende neue Erfahrung. Wir haben nicht nur neue Leute kennenlernen dürfen, sondern hatten auch die Möglichkeit, uns mit anderen über das Thema „Gewalt im Internet“ auszutauschen. Hätten wir die Möglichkeit nächstes Jahr wieder teilzunehmen, würden wir keine Sekunde überlegen, denn diese Zeit war eine unvergessliche.

Bericht der Youth Panelisten 2019
Manahil und Jana

Zur Veranstaltungswebsite