« Zum Newsletter-Archiv »
Logo der Europäischen Union (klicksafe wird durch die Europäische Union durch eine teilweise Finanzierung gefördert)
  klicksafe-Newsletter Juli 2012  

 

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erhalten Sie mit der Juli-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erneut aktuelle Informationen rund um Angebote im Bereich der Medienkompetenzförderung.

 

1. Initiative „sicher online gehen" gestartet

Bund, Länder und die Wirtschaft haben am 6. Juli 2012 in Berlin die Initiative „sicher online gehen – Kinderschutz im Internet" gestartet.  Mit sicheren  Surfräumen und anerkannten Jugendschutzprogrammen soll Kindern jeden Alters ermöglicht werden, das Internet so gefahrlos wie möglich zu entdecken und seine Chancen zu nutzen. Auch klicksafe zählt zu den mehr als 30 Partnern, die sich mit unterschiedlichen Beiträgen einbringen. >> Erfahren Sie mehr...
>> Zum neuen Bereich "Jugendschutzfilter" auf klicksafe.de

 

2. Neuer klicksafe-Leitfaden für Jugendschutzfilter JusProg

klicksafe hat zum Start der Initiative  „sicher online gehen“ einen neuen Leitfaden zum Jugendschutzfilterprogramm JusProg veröffentlicht. Für Eltern, Pädagogen und alle Interessierten hält die neue Onlinebroschüre konkrete Tipps zur Installation und Einrichtung des Filterprogramms bereit. >> Erfahren Sie mehr...
>> Download des Leitfadens (PDF)

 

3. klicksafe und Offener Kanal Mainz starten Reihe mit Erklärfilmen zu facebook

In Kooperation mit dem Offenen Kanal Mainz hat klicksafe jetzt eine Reihe mit Erklärfilmen gestartet, die die Nutzer Schritt für Schritt mit den wichtigsten Einstellungen im Nutzerprofil vertraut machen. Zum Auftakt der neuen Themenreihe informieren wir über die wichtigsten Fragen rund um die facebook-Chronik.

 

4. Elternbereich auf klicksafe.de neu gestaltet

Der Elternbereich unter klicksafe.de/elternarbeit wurde ausgebaut und neu strukturiert. Neben Handreichungen und Materialien für die Planung und Durchführung von Elternabenden ist auch ein Elternkurs im Angebot. Kompetente Referenten finden sich über die Rubrik „Referentensuche“ in unserem Servicebereich.

>> Zum neuen Elternbereich

 

 

5. Berliner Medienpreis „MediaMax“ ausgeschrieben

Das Berliner Landesprogramm „jugendnetz-berlin“ schreibt gemeinsam mit klicksafe den Berliner Medienpreis „MediaMax“ aus. Mit dem Preis werden Jugendmedienprojekte gewürdigt, die Engagement und Zivilcourage von Kinder und Jugendlichen deutlich machen, die zeigen wie sie sich gesellschaftlich engagieren und menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Inhalten im Netz couragiert entgegentreten. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 28. September 2012.

>> Erfahren Sie mehr...

 

6. Kooperationsnewsletter „Datenschutz im Internet“ mit Internet-ABC erschienen.

In Kooperation mit dem Internet-ABC hat klicksafe vor kurzem einen umfangreichen Sonder-Newsletter zum Thema „Datenschutz im Internet“ für Eltern und Pädagogen herausgegeben. Parallel ist ein Experten-Interview mit Philipp Otto und John Weitzmann, iRights.info, zum Thema „Datenschutz im WWW erschienen.

>> Erfahren Sie mehr...

 

7. Umfangreiche Präsentation zur Handreichung „Elternabende Computerspiele“ veröffentlicht

In Ergänzung zur Handreichung „Elternabende Computerspiele“ für Referentinnen und Referenten veröffentlicht klicksafe eine 147-seitige Präsentationsvorlage für die Planung und Durchführung von Elternabenden. Die Inhalte sind angelehnt an Kapitel 3 „Computerspiele in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen“. Zusätzlich wurde eine Vorlage für ein Stimmungsbild eingestellt.

 

8. klicksafe Youth-Panel auf dem Saferinternet.at-Jugendforum

Am 25. und 26. Juni nahmen 15 Jugendliche aus Österreich und Deutschland die Chance wahr, im Rahmen des Saferinternet.at-Jugendforums, ihre Anliegen zum Thema Internetsicherheit zu präsentieren.  Die Jugendlichen haben hierbei u.a. gemeinsam einen Flyer zum Thema "Streaming - legal oder illegal" entwickelt. Für das klicksafe Youth Panel haben Andrea, Florentina und Silvia einen Erfahrunsgbericht geschrieben.

>> Erfahrungsbericht des Youth Panels

 

9. Neue Befunde von EU Kids Online: Meldesysteme von Kindern kaum genutzt

Die bisherigen Online-Meldesysteme werden offenbar nur selten genutzt – lediglich 13 Prozent der europäischen Kinder, die im Internet Belastendes erlebt haben, haben dies mit Hilfe eines solchen Systems angezeigt, in Deutschland sind es sogar nur acht Prozent. In dieser Hinsicht gibt es noch viel zu tun, so die Schlussfolgerung eines neuen Berichts des Forschungsnetzwerks EU Kids Online. >> Erfahren Sie mehr...

 

10. klicksafe unterwegs - Termine und Veranstaltungen

Sie möchten gerne einen Vortrag von klicksafe hören oder sich bei einer Messeveranstaltung direkt bei uns am Stand informieren?

Termine mit Beteiligung von klicksafe finden Sie in unserer Terminübersicht auf unserer Webseite.

>> gamescom 2012

>> Zur Terminübersicht

 
 
 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Digital Europe Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz und der Landesanstalt für Medien NRW umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Digital Europe Programme der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe als Awareness Centre die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de

Redaktion: D. Woldemichael

Impressum
Datenschutz

 
 

Newsletter abbestellen