« Zum Newsletter-Archiv »
         
     
         
     

KLICKSAFE-NEWSLETTER MÄRZ 2017

   
     


Liebe Leserinnen und Leser,

mit der März-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie wieder aktuelle Informationen rund um das Thema Medienkompetenz. 

In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen unsere neuen Flyer für Jugendliche vor. Wir laden Sie ein, sich rechtzeitig für den "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet" zu bewerben. Außerdem informieren wir über Datenschutzprobleme bei vernetztem Spielzeug, die neue Nintendo-Konsole mit erweiterten Kontrollmöglichkeiten für Eltern und wir weisen auf aktuelle Veröffentlichungen und Aktionen unserer Partner hin.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

1. NEU: Flyer zu Snapchat, WhatsApp und Instagram


Laut der JIM-Studie 2016 sind WhatsApp, Instagram und Snapchat die wichtigsten Apps bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren. klicksafe möchte Jugendliche bei der sicheren Nutzung dieser beliebten Apps unterstützen und veröffentlicht mit freundlicher Unterstützung der Partnerinitiative Saferinternet.at und in Kooperation mit dem Jugendportal Handysektor.de Flyer zu den Sozialen Diensten Snapchat, Instagram und WhatsApp. Die Flyer stehen als Download zur Verfügung und können auch als Printversion bestellt werden.

>> Weitere Informationen

2. Bis zum 24.03. bewerben beim klicksafe Preis!


Wir suchen für den diesjährigen „klicksafe Preis für Sicherheit im Internet“ noch weitere Wettbewerbsbeiträge. Nutzen Sie die Gelegenheit und bewerben Sie sich oder schlagen Sie Maßnahmen, Projekte und Initiativen vor, die sich für die selbstbestimmte und sichere Nutzung des Internet einsetzen. Erstmalig können auch kommunikative und mediale Formate (Spots, Filme, TV-, Hörfunk- und Onlinebeiträge, Broschüren, Magazine) am klicksafe Preis teilnehmen.

>> Weitere Informationen

3. Vernetztes Spielzeug: Datenschutzrisiko im Kinderzimmer


Smarte Spielgefährten für Kinder liegen im Trend. Doch wie sieht es mit dem Datenschutz aus? Bei einer Datenpanne der internetfähigen Kuscheltiere „CloudPets“ wurden jüngst Sprachnachrichten, Mails und Fotos der Nutzer gehackt. Die Puppe "Cayla" wurde kürzlich von der Bundesnetzagentur als verbotene Sendeanlage eingestuft. Im Newsbeitrag auf klicksafe.de informieren wir über die Funktionsweise der vernetzten Puppe und über Datenschutzaspekte bei vernetztem Spielzeug.

>> Weitere Informationen

4. Neue Konsole „Nintendo Switch“ mit Kontroll-App für Eltern


Seit dem 03.03. kann die neue Konsole „Nintendo Switch“ auch in Deutschland käuflich erworben werden. Nintendo Switch vereinigt damit mobiles und stationäres Spielerleben in einer Konsole. Eltern bietet die Begleit-App „Nintendo Switch Parental Control“ die Möglichkeit, die Nutzung ihrer Kinder im Auge zu behalten und die Konsole sogar von unterwegs abzuschalten.

>> Weitere Informationen

5. Workshop „Virtual Reality“ und Digitale Spieletrends


Im Rahmen des gemeinsamen Workshops von klicksafe und jugend.support zum Thema „Digitale Spiele und Virtual Reality“ – durchgeführt vom Spieleratgeber NRW – durften wir ein vielfältiges Spektrum an digitalen Spielen testen und erste Erfahrungen mit Virtual Reality Brillen sammeln. Zusammen mit den Kolleginnen von der Nummer gegen Kummer und jugendschutz.net haben wir uns dem Thema aber nicht nur praktisch genähert, sondern auch die (medien-)pädagogischen Potentiale und Herausforderungen sowie jugendschutzrelevanten Aspekte der virtuellen Welten intensiv diskutiert.  

>> Impressionen vom Workshop

>> Thema VR-Brillen auf klicksafe.de

6. KIM-Studie 2016 erschienen


Am 24.02. wurde die KIM-Studie zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger veröffentlicht. Für die repräsentative Studie wurden rund 1.200 Kinder und deren Haupterzieher im Frühsommer 2016 zu ihrem Mediennutzungsverhalten befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass bei Grundschulkindern Fernsehen weiterhin das wichtigste Medium bleibt. Den Computer benutzen Grundschüler vornehmlich als Hausaufgabenhilfe. Dabei wird der PC von allen Kindern zuhause genutzt und jeder Zweite sitzt auch bei Freunden am Computer. Nur zwei Fünftel nutzen jedoch Computer in der Schule.

>> Weitere Informationen

7. Handysektor-Fastenaktion: „Auszeit“ vom Smartphone


Einige Menschen verzichten bewusst von Aschermittwoch bis Ostersonntag z. B. auf Fleisch, Alkohol, Süßigkeiten oder andere Luxus- und Konsumgüter. Die Fastenzeit ist aber auch eine Zeit der Entschleunigung und der Ruhe. Das Informationsportal für Jugendliche www.handysektor.de ruft daher wieder alle Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Verzicht auf das Smartphone auf.

>> Weitere Informationen

8. Neuer Handzettel "Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand" zum Download von jugendschutz.net


Immer jüngere Kinder nutzen Apps. Doch viele dieser Anwendungen enthalten Werbung, In-App-Käufe und Social Media-Verlinkungen oder geben Daten weiter – Risiken, die Kinder meist nur schwer einschätzen können. Um Eltern und pädagogische Fachkräfte bei der richtigen App-Auswahl zu unterstützen, hat jugendschutz.net im Rahmen des Projekts „Monitoring und Bewertung von kindaffinen Apps hinsichtlich Jugend-, Daten- und Verbraucherschutzrisiken sowie Information der Verbraucher“ den Handzettel „Smartphone und Tablet sicher in Kinderhand“ erstellt.

>> Weitere Informationen

9. Silver Tipps: Schwerpunktthema "Die neue Kultur im Netz"


PC, Tablet und Smartphone sind inzwischen zentrale Schnittstellen zur Außenwelt und Kommunikationsmittel Nummer eins. Dabei geht es nicht mehr nur um den Konsum von Angeboten, sondern auch um das Produzieren und Veröffentlichen von eigenen Inhalten. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, und so haben sich ganz eigene kulturelle Phänomene entwickelt. Im neuen Schwerpunktthema „Die neue Kultur im Netz – zwischen Mitgestaltung und Konsum“ stellt das Serviceportal „Silver Tipps – sicher online!“ einige Beispiele vor.

>> Weitere Informationen

10. klicksafe unterwegs - Termine und Veranstaltungen


Sie möchten gerne einen Vortrag von klicksafe hören oder sich bei einer Messeveranstaltung direkt bei uns am Stand informieren?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

>> Bundesjugendkonferenz Medien 2017

>> Fachtag: Zeit für Werte - Haltung, Verantwortung und Einflussbereich in der pädagogischen Arbeit

Eine allgemeine Liste mit aktuellen Veranstaltungen finden Sie in der Terminübersicht auf unserer Webseite.

Bleiben Sie tagesaktuell auf dem Laufenden


klicksafe informiert über neue Materialien, Themen, Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Thema "Medienkompetenz und Sicherheit im Internet":

>> klicksafe News als RSS-Feed im Browser abonnieren
>> klicksafe News auf der eigenen Webseite abonnieren: Anfrage an info@klicksafe.de

Sie finden klicksafe auf:
www.facebook.com/klicksafe
www.twitter.com/klicksafe

www.youtube.com/klicksafegermany

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de