Sachsen

medienblau

medienblau gGmbH
Lützner Str. 85
04177 Leipzig

Ansprechpartner:
Philipp Buchholtz
Telefon: 0341/ 3197960
E-Mail: mail@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 medienblau.de
Internet: www.medienblau.de

Direktlink:

Aber sicher! - Eine Multiplikatorenfortbildung zur Durchführung von Elternabenden über Kinder- und Jugendwege im Internet
Die zweitägige Fortbildung vermittelt Pädagogen die Durchführung von aktiven, handlungsorientierten und nachhaltigen Elternabenden über das Internet. Den Pädagogen werden Informationen und fertig ausgearbeitete Materialien an die Hand gegeben. Zuvor werden durch handlungsorientierte und theoretische Arbeitsphasen alle Elemente des vorgeschlagenen Elternabends selbst erfahren und praktisch ausprobiert.

Webklicker 2.0 – Wir klicken clever!In dem zweitägigen Projekt wird nicht nur der sichere Umgang mit dem Internet näher gebracht, sondern auch auf Themen wie E-Mobbing, Chat, Datenschutz und Urheberrecht methodisch eingegangen. Denn ein sicherer und reflektierter Umgang mit dem Internet – Internetkompetenz - hilft Kindern und Jugendlichen das Internet gezielt für Schule und Freizeit zu nutzen, Gefahren zu erkennen und sich zu schützen.

SOCIAL WEB MACHT SCHULE

Social Web macht Schule
Eine Initiative der queo GmbH
Tharandter Straße 13
01159 Dresden

Ansprechpartner:
Kristin Stritzke

Telefon: 03512130380
E-Mail: info[at]social-web-macht-schule.de
Internet:

Da Medienerziehung oder Medienkompetenz kein anerkanntes Schulfach ist, findet sich in dicht gefüllten Lehrplänen kein Platz für facebook, WhatsApp, YouNow & Co. - obwohl es mittlerweile ein fester Lebensbestandteil vieler Kinder geworden ist und auch auf das Schulleben teilweise erheblichen Einfluss nimmt. Das Projekt Social Web macht Schule hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, diese Lehrplanlücke zu schließen.

In 1-2 tägigen Schülerworkshops, Elternabenden und Lehrerweiterbildungen wird sachsenweit der sichere Umgang mit sozialen Netzwerken, insbesondere Privatsphäre und Datenschutz thematisiert und besonderes Augenmerk auf Cybermobbing, Sexting und Cyber-Grooming gelegt – um aktiv zu werden bevor etwas passiert.   

Termine auch kurzfristig möglich. Kosten nach Absprache.