« Zum Newsletter-Archiv »
klicksafe-Newsletter April 2020
 

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der April-Ausgabe unseres klicksafe-Newsletters erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die Themen Internetsicherheit und Medienkompetenz.

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung enorm vorangetrieben und ein großer Teil des Lebens findet derzeit online statt. Das bietet viele Chancen und Vorteile, stellt uns jedoch auch vor Herausforderungen. Fake News, Panikmache, mangelnde Privatsphäre und Datenschutz sind Themen, die verunsichern. Aber auch Homeschooling, Homeoffice und die Verlagerung der sozialen Kontakte in die digitale Welt stellen große Veränderungen dar. Mit unserer neuen Informationskampagne #staysafewithklicksafe möchten wir während und auch nach der Corona-Pandemie für mehr Sicherheit im Netz sensibilisieren.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 
 
1. klicksafe startet Informationskampagne #staysafewithklicksafe

Neben wöchentlichen Tipps auf unseren Social Media-Kanälen findet sich unter klicksafe.de/corona eine Sammlung von Artikeln mit weiterführenden Informationen und Empfehlungen.

>> Zur Pressemitteilung

 
2. NEU: „Mama, darf ich dein Handy?“

Die neue Broschüre enthält 10 Tipps für Eltern von jüngeren Kindern zum Umgang mit Handy, Tablet & Co. im Familienalltag. Sie informiert über die Vorbildwirkung der Eltern, bildschirmfreie Zeiten, kindersichere Geräte, sinnvolle Apps, Altersgrenzen und Kinderfotos im Netz. Die Broschüre ist ab KW 19 bei klicksafe bestellbar.

>> Zum Bestellsystem

 
3. Leitfaden „Streamingdienste sicher nutzen“

Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime Video gehören für viele Familien bereits zum Alltag und sind besonders in Coronazeiten eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Dabei schauen nicht nur die Eltern, auch Kinder nutzen die Angebote teils selbstständig. Wie Eltern unterschiedliche Streamingdienste für ihre Kinder sicher einstellen können fassen wir in unserem neuen Leitfaden zusammen.

>> Weitere Informationen

 
4. Infoblatt: Technische Einstellungen für Smartphone und Tablet

Wie können mobile Geräte sicher eingerichtet werden? Die wichtigsten technischen Einstellungen für Smartphone und Tablet haben wir als praktische Kurz-Anleitung auf dem neuen Infoblatt für Eltern zusammengefasst (iOS und Android). So haben Sie alle Infos in einfachen Schritten auf einen Blick.

>> Zum Infoblatt

 
5. Elternflyer wieder verfügbar

Wieder da! Unsere Infoflyer „So surft Ihr Kind sicherer im Internet“ und „Sicherer in Sozialen Diensten“ aus der Reihe „Tipps für Eltern“ sind ab sofort in aktualisierter Fassung und neuem Design bestellbar. Bei „So surft Ihr Kind sicherer im Internet“ handelt es sich um einen kompakten Wende-Flyer mit Tipps für Eltern von jüngeren Kindern (bis ca. 10 Jahre) und für Eltern von älteren Kindern (ab ca. 10 Jahre).

>> Weitere Informationen

 
6. Zusatzstudie "JIMplus Corona" veröffentlicht

Eine aktuelle Online-Untersuchung zur Homeschooling-Situation: Für die JIMplus-Studie des mpfs wurden Anfang April 1.002 Jugendliche zur Schule zuhause befragt. Demnach kamen Schülerinnen und Schüler zwischen zwölf und 19 Jahren mit der ersten Phase der Schulschließung ganz gut zurecht. Weitere Erkenntnisse zu den unterschiedlichen Abläufen des Homeschoolings, der Nutzung medialer Lernangebote und den Auswirkungen auf die alltägliche Mediennutzung Jugendlicher in Coronazeiten finden sich im Artikel auf klicksafe.de

>> Zu den Ergebnissen

 
7. Nummer gegen Kummer erweitert Beratungszeiten

In der Corona-Krise werden Hilfs- und Beratungsangebote verstärkt genutzt. Die Nummer gegen Kummer reagiert auf den gestiegenen Beratungsbedarf und erweitert die Erreichbarkeit der telefonischen Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche. Zudem wurden die Chatzeiten im Rahmen der Online-Beratung erweitert.

>> Weitere Informationen

 

 
8. jugendschutz.net-Bericht: Rechtsextremismus im Netz 2018/19

Rund 1.500 Verstöße im Themenfeld Rechtsextremismus für den Zeitraum 2018 bis 2019 bilanziert jugendschutz.net im aktuellen Bericht. Der Großteil der gesichteten rechtsextremen Propaganda befand sich dabei auf Social-Media-Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitter und Instagram.

>> Weitere Informationen

 

 
9. Broschüre: Gutes Aufwachsen mit Medien – Kinderrechte im Netz

Durch die Kita- und Schulschließungen sowie staatlich verordneten Ausgangsbeschränkungen verlagert sich das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen zunehmend in den digitalen Raum. Ein guter Anlass, um im familiären Kreis das Mediennutzungsverhalten zu besprechen. Die neue Broschüre von jugendschutz.net „Gutes Aufwachsen mit Medien“ kann dabei unterstützen.

>> Weitere Informationen

 
10. In eigener Sache: Umfrage zur Nutzung von klicksafe.de

Wir vom klicksafe-Team danken unseren Nutzerinnen und Nutzern für die Treue. Sie geben uns immer wieder konstruktives Feedback!

Unsere aktuelle Online-Befragung zur Zufriedenheit mit der Nutzung der klicksafe-Website dauert nur ca. 5 Minuten. Ihre Antworten helfen uns dabei, aktuelle Informationen mit hohem Nutzwert zu entwickeln.

>> Zur Umfrage

 
Bleiben Sie tagesaktuell auf dem Laufenden

klicksafe informiert über neue Materialien, Themen, Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Thema Internetsicherheit & Medienkompetenz:

>> klicksafe-News als RSS-Feed im Browser abonnieren
>> klicksafe-News auf der eigenen Webseite abonnieren: Anfrage an info@klicksafe.de

Sie finden klicksafe auch auf:

 
 
 

Über klicksafe

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im CEF Telecom Programm der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Medienanstalt RLP (LMK) und der Landesanstalt für Medien NRW umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im CEF Telecom Programm der Europäischen Union, Safer Internet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie die Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

E-Mail: info@klicksafe.de
Internet: www.klicksafe.de

Newsletter abbestellen