Cyber-Mobbing

klicksafe informiert

Ratgeber Cyber-Mobbing  Informationen für Eltern, Pädagogen, Betroffene und andere Interessierte

 

klicksafe-Zusatzmodul
für Lehrkräfte:
Was tun bei Cyber-Mobbing?

Infografik

Infografik

Zur druckerfreundlichen Version der Infografik geht es hier.

Erste-Hilfe-App bei Cyber-Mobbing des klicksafe Youth Panels

Eltern
klicksafe-Tipp/
Pädagogen
klicksafe-Tipp/

Folgende Fragen abklären:

Wird ein Cyber-Mobbing-Fall bekannt, so muss die Schule – die Schulleitung oder der Klassensprecher – unverzüglich reagieren. Zunächst sind folgende Fragen abzuklären:

  1. Was ist konkret vorgefallen?
  2. Welche Personen sind beteiligt?
  3. Wie schwer ist das Delikt? 

Mit den Beteiligten reden

Eine passende Interventionsstrategie eruieren und externes, speziell geschultes Personal hinzuziehen.

Eltern einbinden

Eltern aktiv in Anti-Mobbingmaßnahmen mit einbeziehen und z.B. einen Elternabend veranstalten.

In der Schule thematisieren

Cyber-Mobbing darf nicht totgeschwiegen werden! Jeder Vorfall muss als Chance genutzt werden, um Aufklärung zu betreiben: Wie fühlt man sich als Opfer? Welche Motive haben die TäterInnen? Konkrete Fälle können als Anlass genommen werden, um präventive Maßnahmen umzusetzen. Das klicksafe Modul "Was tun bei Cyber-Mobbing" bietet Ideen, wie die Problematik im Unterricht thematisiert werden kann. 

Die Lehrer einbeziehen

Neben der Arbeit mit den Beteiligten ist es sinnvoll, die Lehrer einzubinden und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten, die dabei helfen, mit Cyber-Mobbing-Vorfällen richtig umzugehen.

Umgang mit Handy regeln

Der Umgang mit dem Handy muss an der Schule klar geregelt werden. Sensibilisieren Sie die Schüler für die bewusste oder sogar kreative Nutzung des Geräts.

SchulpsychologInnen, SchulsozialarbeiterInnen, BeratungslehrerInnen kontaktieren

Diese sind in Cyber-Mobbing-Fällen erfahren und können kompetent mit allen Beteiligten zusammenarbeiten und entsprechende Maßnahmen einleiten.

klicksafe-Zusatzmodul: Was tun bei Cyber-Mobbing?

Jugendliche
klicksafe-Tipp/

Mobber sperren

Die meisten verantwortlichen Diensteanbieter geben dir die Möglichkeit, jemanden, der sich schlecht verhält, zu sperren oder zu melden. Nutze diese Features, damit dich der Mobber nicht weiter belästigen kann. Wenn das nichts bringt, lege dir ein neues Profil/eine neue Handynummer oder eine neue Mail-Adresse zu.

 

Antworte nicht

Reagiere nicht auf beleidigende oder unangenehme Nachrichten, auch wenn es dir schwerfällt. Ansonsten droht die Gefahr, dass sich die Beleidigungen bzw. Mobbing-Attacken immer weiter hochschaukeln. Das bedeutet aber nicht, dass man dem erlebten Cyber-Mobbing nur tatenlos zuschauen sollte.

Sichere Beweise

Lerne, wie du Kopien von unangenehmen Nachrichten, Bildern oder Online- Gesprächen machst . Sie werden dir helfen, anderen zu zeigen, was passiert ist, und können helfen, deinen Peiniger zu ermitteln (z.B. an deiner Schule, bei deinem Mobilfunkanbieter, deinem Internetanbieter oder sogar der Polizei).

Rede darüber

Wenn du oder jemand, den du kennst, im Internet oder über Handy eingeschüchtert oder schikaniert wird, musst du damit nicht alleine umgehen.

Um Hilfe zu bekommen, wende dich an:

  • einen Erwachsenen, dem du vertraust, der dir dabei helfen kann, über den Fall am richtigen Ort zu berichten;
  • die Nummer gegen Kummer, und schildere dein Problem: 0800/1110333;
  • den Service-Anbieter, über den du gemobbt wirst (Internet, Handy);
  • deine Schule: Dein (Vertrauens-)Lehrer kann dich unterstützen und kann die Person, die dich mobbt, zur Rede stellen;
  • die Polizei, wenn das Cyber-Mobbing ernst ist und ein potenziell krimineller Fall vorliegt.

Schau nicht einfach zu, wenn du merkst, dass jemand gemobbt wird, sondern unterstütze das Opfer, und berichte über das Cyber-Mobbing. Denn wie würdest du dich fühlen, wenn dir keiner helfen würde?

Videos und mehr …

Kurzfilm "Gemeinsam Allein"
Ein Film über Cybermobbing

"Let's fight it together" - Film zu Cyber-Mobbing von Childnet (mit dt. Untertiteln)

Comic On! Theaterproduktion

Das Tourneetheater Comic On! spielt bundesweit an Schulen zur Prävention von Cyber-Mobbing. 

Teachtoday Video "Nina hakt nach"

Thema: "Cyber-Mobbing"

Podcasts zum Thema „Cybermobbing”
Kurzfilme zu Cybermobbing

Film: Eine Studie zu Mobbing

Ein Film von Caroline Schaper und Shenja Schittkowski.

Cyber Mobbing - Der Film

Produziert vom LMZ Baden-Württemberg

Handysektor.de erklärt:

Was ist eigentlich Cybermobbing?

Weitere Informationen
Unterrichtsmaterial „Online sein. Smart sein“

Unterrichtsmaterial „Online sein. Smart sein“ ab der 5. Klasse von Dunkelziffer e.V. in Kooperation mit der AKJS

Opfer, Schlampe, Hurensohn. Gegen Mobbing

Comic-Flyer „Opfer, Schlampe, Hurensohn. Gegen Mobbing“ von handysektor sensibilisiert für die Opferperspektive.

# Es liegt an uns – gegen Mobbing - Handbuch für Lehrkräfte (Unterstufe)

Like Me - Thomas Feibel

Like me - Jeder Klick zählt: Lektüre für die Schule zum Thema Cyber-Mobbing.

Cyber-Bullying! Infoflyer ServiceBureau Bremen

Der Flyer Cyber-Bullying! vom ServiceBureau Bremen informiert anschaulich und kompakt.

Digitale Welten, digitale Medien, digitale Gewalt

Digitale Welten, digitale Medien, digitale Gewalt ist ein Infoflyer der Beratungsstelle Frauennotruf Frankfurt/Main.

Mobbing - Schluss damit!

Auf www.mobbing-schluss-damit.de schildern Kinder und Jugendliche u.a. anonym ihre Erfahrungen.