Beratungsstellen

Verschiedene Organisationen bieten Beratungsstellen an.

Nummer gegen Kummer e.V. bietet anonyme und kostenfreie telefonische Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern an. Kinder und Jugendliche können sich außerdem rund um die Uhr an die E-Mail-Beratung der „Nummer gegen Kummer“ wenden (Anmeldung unter www.nummergegenkummer.de). 

  • Kinder- und Jugendtelefon Tel.: 116 111, Mo bis Sa von 14 – 20 Uhr  
  • Elterntelefon Tel.: 0800 – 111 0 550, Mo bis Fr von 9 – 11 Uhr sowie Di und Do von 17 – 19 Uhr

www.jugend.support ist ein Rat- und Hilfeangebot für Kinder ab 12 Jahren und Jugendliche. Die Plattform bietet

  • eine Übersicht und Weiterleitung zu Beratungsstellen, die vertraulich und kostenlos helfen können
  • Hintergrundinformationen und Tipps zur Selbsthilfe, z.B. Einstellungen von Geräten und Profilen - passend zum jeweiligen Thema, sowie Informationen zu Meldemöglichkeiten direkt in den Diensten
  • Informationen und Weiterleitung zu Internet-Beschwerdestellen
  • Tipps zum richtigen Verhalten im Notfall

JUUUPORT ist eine bundesweite Beratungsplattform, auf der sich Jugendliche gegenseitig helfen, wenn sie Probleme im oder mit dem Internet haben. Ob Cybermobbing, Abzocke, Datensicherheit oder Technik – zu allen Web-Themen können Jugendliche auf www.juuuport.de Fragen stellen. 

 

Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) ist der Fachverband der Erziehungs- und Familienberatung in der Bundesrepublik Deutschland. In ihr sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstellen organisiert.

Die Verbraucherzentralen in den 16 Bundesländern bieten Beratung und Information zu Fragen des Verbraucherschutzes, helfen bei Rechtsproblemen und vertreten die Interessen der Verbraucher auf Landesebene.

Die Internetseite jugendschutz.de bietet anhand der Kontaktadressen einen Überblick über die einzelnen Fach- und Landesstellen zum Kinder- und Jugendschutz.