Aktuelle Angebote zum Thema Hate Speech

HateAid – neue Ratgeber-Plattform für Betroffene

Hasskommentare richten sich meist gezielt gegen bestimmte Personengruppen, um diese einzuschüchtern oder mundtot zu machen. Unterstützung bei Hate Speech bekommen Betroffene seit kurzem durch die Ratgeber-Plattform HateAid, die Angegriffenen eine erste Anlaufstelle bietet. Die Organisation begleitet Opfer von Hate Speech kostenlos und stellt ihnen u.a. eine Erstberatung zur Verfügung. In schwerwiegenden Fällen werden auch Therapeuten oder Anwälte hinzugezogen. HateAid möchte gegen potentielle Täterinnen und Täter vorgehen und übernimmt auch Gerichtskosten, um Betroffenen die Angst vor einem finanziellen Eigenrisiko zu nehmen. Finanziert wird die gemeinnützige Organisation unter dem Dach der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte in Berlin durch Spenden.

Weitere Informationen zu HateAid: https://hateaid.org

Mit Bildung ein Zeichen gegen Hasskommentare setzen

Zahlreiche Initiativen bieten Materialien, um für das Thema Hate Speech zu sensibilisieren und damit Hass vorzubeugen oder sogar zu verhindern. Auch klicksafe hat einige Formate im Angebot:

  • Die #lauteralshass-Videoreihe enthält Beispiele, wie man Hate Speech im Unterricht thematisieren kann. Prominente YouTuber schildern ihre Erfahrung mit Hasskommentaren und geben Tipps zum Umgang. Ein unterstützendes Arbeitsblatt enthält Vorschläge zur Durchführung von Praxisprojekten mit Jugendlichen.
  • Das SELMA-Toolkit bietet über 100 Aktivitäten, um Hate Speech mit Jugendlichen zu thematisieren.

Coming Soon: Materialien & Aktionen zu Hate Speech
Zum Thema Hate Speech wird klicksafe ab September weitere Materialien und Aktionen anbieten. Dazu gehören ein Massive Open Online Course (MOOC), ein Webinar, eine Mitmachaktion sowie das SELMA-Toolkit mit deutschen Materialien. 

Nähere Informationen zu den anderen Aktionen folgen ab August.

Zahlen und Fakten zu Hate Speech
Die forsa-Repräsentativbefragung der Landesanstalt für Medien NRW liefert bereits im vierten Jahr Ergebnisse zur Wahrnehmung von Hate Speech und Fake News.

Die bundesweite, repräsentative Untersuchung #Hass im Netz: der schleichende Angriff auf unsere Demokratie wurde im Auftrag von Campact durchgeführt und vom Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft ausgewertet.

klicksafe-Themenbereich zu Hate Speech
Der klicksafe-Themenbereich zu Hate Speech informiert über Formen von Hate Speech, die Rechtslage und Maßnahmen zur Förderung der Kommunikationskultur. Außerdem enthält er Materialien zum Thema und Links zu Hate Speech-Initiativen.

Zum Themenbereich: Hate Speech