Stiftung Warentest: Beliebte Spiele-Apps alles andere als kindgerecht

Keine der getesteten Spiele-Apps ist uneingeschränkt für Kinder geeignet!

Bei Kindern stehen Spiele-Apps hoch im Kurs. Dem Spielvergnügen stehen allerdings eine Fülle an Risiken gegenüber: die zumeist harmlosen und kindaffinen Spielinhalte treffen auf ungesicherte Kommunikationsfunktionen, hohen Kaufdruck und perfide Werbestrategien.

Gemeinsam mit Stiftung Warentest hat jugendschutz.net 14 bei Kindern beliebte Apps unter die Lupe genommen. Fazit: Keine der unter Jugend- und Datenschutzaspekten getesteten Spiele-Apps ist uneingeschränkt für Kinder geeignet.

Die Anbietervorsorge zum Schutz junger Spielerinnen und Spieler bedarf nach Einschätzung der Tester dringend einer Verbesserung: Bislang verfügt kaum eine App über ein Moderationskonzept, Meldungen sind häufig kompliziert durchzuführen und werden nicht zuverlässig bearbeitet, Hilfebereiche sind nicht kindgerecht gestaltet. Daneben überfordern ständige In-App-Kaufanreize und Werbung, die sich kaum von den Spielinhalten abheben, die jungen Spielerinnen und Spieler.

Weitere Informationen und Ergebnisse gibt es bei der Stiftung Warentest: Spiele-Apps im Test

Mehr zum Thema