Was bedeuten die PEGI-Kennzeichen?

Die Pan European Game Information (PEGI) bietet ein europaweites Einstufungssystem für digitalen Spiele. In über 30 europäischen Ländern ist die Einschätzung der PEGI ein Anhaltspunkt dafür, ob ein Spiel für ein Kind oder einen Jugendlichen geeignet ist. Auch auf vielen Verpackungen deutscher digitaler Spiele findet sich die Einschätzung der PEGI wieder.

Im Gegensatz zu den gesetzlich gültigen Alterskennzeichen der USK wird die Einschätzung eines digitalen Spiels mittels eines Fragebogens von den Herstellern selbst vorgenommen. Außerdem weisen markante Symbole gezielt auf bestimmte problematische Inhalte hin.


Das Einstufungsverfahren der PEGI
Vor dem Erscheinen des Spiels auf dem Markt füllen die Hersteller einen Fragebogen aus, mit dem Sie das Spiel bewerten. Ebenso überprüfen zwei Institute der PEGI stichprobenartig das Spiel und geben eine weitere Einschätzung. Anschließend bekommt das Spiel eine entsprechende Alterskennzeichnung auf der Vorderseite. Auf der Rückseite der Verpackung finden sich weitere Zeichen, welche hingegen Auskunft über möglicherweise problematische Inhalte des Spiels geben.

Das Bewertungssystem der PEGI ist in den meisten europäischen Ländern lediglich eine Empfehlung, in einigen Ausnahmen (z.B. in Teilen Österreichs) ist die Angabe der PEGI jedoch bereits gesetzlich verbindlich.

Die Alterskennzeichen der PEGI

Auch die PEGI-Alterskennzeichnung sagt nichts darüber aus, ob das Spiel für die entsprechende Altersgruppe verständlich und spielbar ist, sondern möchte lediglich vor bedrohenden oder beeinträchtigenden Inhalten für eine bestimmte Altersgruppe warnen.

Die Inhaltssymbole der PEGI

Auf der Rückseite der jeweiligen Verpackung findet der Käufer die Inhaltssymbole. Diese deuten darauf hin, warum das Spiel die jeweilige Alterseinschätzung bekommen hat. Die Symbole sind ausdrucksstark gestaltet und zeigen eindeutig, um welche Inhalte es sich hier handelt.

PEGI OK

PEGI bewertet auch Spiele, die ausschließlich im Internet verfügbar sind (Telemedien). Trägt ein solches Spiel das Kennzeichen „PEGI OK“ ist somit gewährleistet, dass in diesem Spiel keine kinder- und jugendgefährdenden Inhalte vorhanden sind. Dieser Dienst kann von den Betreibern der Webseite freiwillig in Anspruch genommen werden. 

  • Gewalt
  • Sexuelle Handlungen oder Anspielungen
  • Nacktheit
  • Vulgärsprache
  • Glücksspiel
  • Verherrlichung oder Konsum von Drogen
  • Verherrlichung oder Konsum von Alkohol oder Tabak
  • Angsteinflößende Szenen

PEGI Kritik

Seit dem Entstehen des PEGI Systems gibt es jedoch auch kritische Stimmen, die Anstoß an der Bewertungsarbeit von PEGI nehmen. Insbesondere die Bewertung der Spiele durch den Hersteller selbst stimmt Kritiker bedenklich. da hierdurch der Eindruck entsteht, dass ausschließlich diejenigen, die das Spiel letztlich auch vermarkten, Einfluss darauf haben, ab welchem Alter die Einstufung stattfindet. In Deutschland gilt die Einschätzung der PEGI nach wie vor als Empfehlung. Die Einschätzung der USK für Trägermedien ist jedoch gesetzlich verbindlich.