Was ist Tumblr?

Tumblr ist eine Mischung aus Sozialem Netzwerk und Microblogging-Plattform. Das Angebot besteht seit 2007, wurde von David Karp gegründet und im Mai 2013 von Yahoo aufgekauft. Die Idee hinter Tumblr ist, Nutzern eine einfach zu handhabende Möglichkeit zu bieten, eigene Blogs zu erstellen. In den Tumblr-Blogs finden sich Einträge in Form von Bildern, Videos, Texten, Links etc. die ähnlich eines Gedankenstroms oder einer Pinnwand im Blog festgehalten werden. Daher kommt auch der Name, Tumblr, denn das englische Wort, to tumble, bedeutet stürzen, purzeln, fallen. Es steht also sinnbildlich für das schnelle, teils zusammenhanglose Erstellen von Blog-Einträgen. Jason Kottke, der 2005 diese Art von Microblogs erstmals als Tumbleblogs bezeichnete, definierte sie als einen „quick and dirty stream of consciousness“, also einem schnellen und wenig strukturierten Gedankenstrom.

Tumblr erfreut sich derzeit weltweit großer Beliebtheit: Im Moment sind nach eigenen Angaben 136,2 Milltionen Blogs gelistet und 60,8 Milliarden Blog-Einträge (Stand:10.10.2013). Unter den 13-25-Jährigen ist Tumblr gar so beliebt, dass der Dienst nach einer Studie des US-amerikanischen Marktforschungsinstituts, Forbes, sogar Facebook überflügelt. In Tumblr steht nicht das Produzieren eigener Inhalte im Vordergrund, sondern die Eigendarstellung durch das Liken, Folgen und Rebloggen fremder Inhalte.